Wer sind wir… die Arbeit des Känguruh e.V.

kaenguruh2

Der Förderverein „Känguruh“ wurde im Jahr 1994 gegründet und hat es sich vornehmlich zum Ziel gemacht, den Krankenhausaufenthalt der kleinen und größeren Patienten und ihrer Eltern in der Klinik so angenehm wie möglich zu gestalten.

 

„Känguruh`s“ Mitglieder setzen sich aus Klinikbeschäftigten, Eltern und Interessierten zusammen. Zur Zeit haben wir um die 300 Mitglieder, die passiv oder aktiv auf ehrenamtlicher Basis den Verein unterstützen.

 

In der Vergangenheit hatte „Känguruh“ in der alten Kinderklinik einiges erreicht und wir sind froh, dass die Kinderklinik jetzt ins neue Mutter-Kind-Zentrum umziehen konnten. „Känguruh“ hat dort die gesamte Wandgestaltung finanziert und auch die Spielbereiche noch weiter mit Mobiliar und Spielmöglichkeiten ausgestattet.

Damit den Kindern auch in schweren Stunden das Lachen nicht vergeht, sorgt „Känguruh“ mit Clownbesuchen, Zauberervorstellungen und musiktherapeutischer Betreuung für Kurzweil.

Unsere pädiatrische Nachsorge mit Besuchen der Kleinsten der Kleinen, der Frühgeborenen, wird schon seit Jahren von einer Fachkinderkrankenschwester angeboten.

Ausbildung für Helfende: Känguruh hat mit einer ordentlichen finanziellen Unterstützung mitgeholfen, dass ein Team der Kinder- und Jugendklinkik anhand von kostspieligen Patientenphantompuppen Notfälle simulieren kann. Dieses Team bietet nun regelmäßige Ausbildungen („Päd Sim“) für andere helfende Profis an, die ihre Fertigkeiten im Notfall optimieren können.

Damit sich Eltern, die in der Nähe ihrer Kleinen übernachten wollen, wohler fühlen, hat Känguruh durch tatkräftigen personellen sowie finanziellen Einsatz den Umbau der trostlosen Elternzimmer in kleine Wohlfühloasen initiiert. Schon bald werden 5 schicke Elternzimmer zur Verfügung stehen. Der Anfang ist bereits gemacht.

Comments are closed